Kein Zurück

Lange hatte vieles keine Bedeutung,
bis du in mein Leben stolpertest,
in nicht mal einer Millisekunde,
stelltest du alles auf den Kopf.

Ich fand in dir alles,
erkundete unentdeckte Welten,
erforschte neue Gefühle und Dimensionen,
wurde nie müde dich zu betrachten.

Jeden Tag verliebe ich mich mehr in dich,
du verursachst das schönste Chaos in mir
und alle Momente mit dir, jene Augenblicken,
lässt alles verblassen und die Welt still stehen.

Habe mich hoffnungslos in dir verloren,
zärtlich habe ich mich an dir verbrannt,
Du hast etwas, das ich brauche,
bitte halte mich einfach fest.

In meinem Kopf ständig deine Worte,
das du mir nie mehr geben kannst,
verliere mich in jenen Augenblick,
aber für mich gibt es kein zurück…

© Dark Owl

2 Comments
  • Der Thomas
    Posted at 00:20h, 21 August Antworten

    Ein wunderschönes Gedicht. Ein wunderschöner Blog.
    Bin gespannt, was ich da noch alles lesen darf.

    Nur hatte ich mit dem Smartphone Probleme, Deine Beiträge zu öffnen und zu kommentieren.

    Liebe Grüsse
    Thomas

    • Dark Owl
      Posted at 20:09h, 22 August Antworten

      Vielen lieben Dank Thomas 🙂

      Ich muss mal schauen, ob man das in der mobilen Ansicht ändern kann. Keine Ahnung warum, aber man kann alles zumindest über das Menü öffnen und auch normal kommentieren.

Post A Comment

20 − 15 =