Ein Brief an dich II

Egal wie viel ich auch schreibe,
meine Worte kommen nie an,
egal wie viel ich auch schreie,
egal wie laut es auch ist;
es erschallt im nichts.

Nichts von dem wird dich mehr erreichen,
alles von dir ist verschwunden,
jegliche Zeilen, kannst du nicht mehr lesen,
nichts bleibt mehr übrig.

Ein Brief ohne Absender,
ein Raum voller Leere,
eine Blume ohne ein Duft,
ein Ort ohne dich.

Geschrieben,
verzweifelt,
geweint,
ein Brief an dich.
© Dark Owl

No Comments

Post A Comment

fünfzehn + elf =