Der Zauber

Einen Zauber wollte ich vollbringen,
wollte er mir doch nicht einfach so gelingen,
war es die falsche Zeit ? oder der falsche Ort ?
Ich wollte mich nicht beeinflussen lassen.

Stets bei Mond in dunkler Nacht
versuchte ich mein Glück, habe es nicht vollbracht,
mich festgesetzt an meinem Ritual,
es nicht zu schaffen, eine Qual.

War ich getrieben von meiner Hingabe,
geführt von dem Licht einer Kerze,
wohin führte es mich, war stets die Frage,
flüsternd sagte: folge deinem Herze.

Ein Windhauch, so kühl und weich,
sagte mir ich sei im Herzen reich,
denn der Zauber, der mir nicht gelang,
war einst die Liebe, die zu verblühen begann.
© Dark Owl

Tags:
,
No Comments

Post A Comment

siebzehn − 3 =