Es ist der Augenblick

Es ist der Augenblick,
der mich inne halten lässt,
das fehlende Glück,
der ständige Gedanke, der an mir frisst.

Eine Zerreißprobe,
jeden Tag aufs Neue,
Besserung gelobe
und dann alles bereue.

Ständig falle,
um wieder aufzustehen,
innerlich zerfalle
und trotzdem einfach weiter zugehen.

Die Einsamkeit,
die mich immer mehr erdrückt,
das ewige Leid,
was mich ständig bedrückt.

© Dark Owl

 

No Comments

Post A Comment

neunzehn − achtzehn =