Martin Krüger – Weck mich nie

Autor: Martin Krüger
Autorenvorstellung
Genre: Thriller
Seiten: 318
*Rezensionsexemplar


KLAPPENTEXT

Zusammen mit ihrem fünfjährigen Sohn Paul reist die Osloer Ärztin Jasmin Hansen auf die norwegische Insel Minsøy. Sie hofft, dass in der Abgeschiedenheit endlich die Erinnerungen an ihre schreckliche Unfallnacht zurückkehren. Denn obwohl ihr Mann Jørgen ihr versichert, dass sie nur einen Hirsch überfahren hat, quälen sie Albträume, in denen beim Aufprall ein Obdachloser tödlich verletzt wird.

Aber auch auf Minsøy kommt sie nicht zur Ruhe. Stattdessen gibt ihr die düstere Insel neue Rätsel auf. Als ein Toter am Strand angespült wird, ist Jasmin entsetzt, weil er dem Fremden in ihren Träumen ähnelt. Nur wenig später erhält sie einen mysteriösen Drohbrief mit den Worten: »Ich weiß, was du bist.« Doch wer auf der Insel kennt ihre Vergangenheit? Jemand will um jeden Preis verhindern, dass sie sich erinnert …


Dies war mein erstes Buch von Martin Krüger und es wird nicht das Letzte sein !

Der Schreibstil, wie auch die Charaktere haben mir wirklich sehr gefallen. Von Anfang an, weckte das Buch Interesse und wurde Seite für Seite spannender.
Ab der Mitte konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Mich macht selten ein Buch sprachlos, aber Martin hat es mit diesem Buch geschafft !
Es geht wirklich sehr spannend und dramatisch zu, die Spannung lag förmlich in der Luft. Ich habe mitgefiebert und wurde extrem überrascht.

Niemals hätte ich mit so einer Auflösung gerechnet. Ich habe die letzten Seiten förmlich inhaliert und war nach dem Buch einfach baff.
Selten hat mich ein Buch so eindrucksvoll zurück gelassen und irgendwie lässt es mich auch gedanklich nicht los.

Definitiv ein Lesehighlight 2019 !


BEWERTUNG

5 von 5 Eulen

No Comments

Post A Comment

1 × fünf =