Anja Verda – Blutiges Familienerbe

Autor: Anja Verda
Seiten: 185
*Rezensionsexemplar


KLAPPENTEXT

Martina, eine Studentin, entdeckt in ihrem Elternhaus ein verborgenes Verlies. Ein verwunschenes Skalpell schickt sie in eine frühere Zeit, in der sie grauenvolle Morde miterlebt. Je öfter sie an diesen geheimnisumwobenen Ort reist, desto blutiger wird ihr Leben. Gefangen, in einem Strudel der Selbstzweifel und Mordlust, ist sie sich nicht sicher, ob sie ihr wahres Familienerbe antreten will.
Kann sie sich ihrem Vermächtnis erwehren? Kann ihre Freundin sie retten oder wird sie selber zur eiskalten Mörderin?


FAZIT

Ich kannte die Autorin bis Dato noch nicht. Das Cover (worauf ich meist mein Auge werfe) hat mir null zugesagt, aber der Klappentext klang spannend und daher lies ich mich einfach mal auf das Buch ein. Definitiv bereue ich das nicht ! Es ist ein rundum spannendes Buch, die Charaktere haben mir wirklich gut gefallen und der Schreibstil lies sich sehr flüssig lesen.
In dem Buch geht es blutig zu und natürlich beschäftigt sich die Autorin hauptsächlich mit der Familiengeschichte.
Ich mochte die Geschichte und habe es wirklich gerne gelesen. Es ist definitiv ein Buch, was keine Langeweile aufkommen lässt und definitiv eine Empfehlung wert.


BEWERTUNG

4 von 5 Eulen

No Comments

Post A Comment

fünfzehn − 12 =