Greg F. Gifune – Judas Goat / Midnight

Autor: Greg F. Gifune
Seiten: 400
Verlag:
Wendebuch mit 2 spannenden Geschichten von Greg F. Gifune!
*Rezensionsexemplar


KLAPPENTEXT

Judas Goat:

Seit über zwanzig Jahren hat Lenny Cates nichts mehr von seiner alten College-Flamme Sheena gehört. Ihre Romanze war so stürmisch wie kurz gewesen, und so wundert es ihn ein wenig, als er von ihrem plötzlichen Ableben erfährt und feststellen muss, dass sie ausgerechnet ihm ihr gesamtes Anwesen vererbt hat.
Neugierig darauf, die letzten Tage vor ihrem tragischen Tod aufzuarbeiten, taucht Lenny in Sheenas Leben ein, welches am Ende von Einsamkeit, Depressionen und Experimenten mit Schwarzer Magie gekennzeichnet war.
Schnell muss Lenny feststellen, dass Sheenas Tod etwas Unersättliches und Dämonisches wachgerüttelt hat: eine Wesenheit, so alt wie die Menschheit selbst. Geduldig lauert sie in dieser kleinen Stadt, in der die Schrecken der Vergangenheit niemals vergessen sein werden, wo das Leid ewig währt und nichts so ist, wie es den Anschein hat.

Midnight Solitaire:

Während eines furchtbaren Schneesturms über New England suchen vier Fremde Unterschlupf in einem heruntergekommen Motel am Rande einer wenig befahrenen Straße – irgendwo im Nirgendwo.
Doch es ist nicht nur das Unwetter, vor dem sie flüchten. Ein sadistischer Serienmörder ist ihnen auf den Fersen. Unerbittlich macht dieser Jagd auf seine Opfer, um seine uralten dämonischen Rituale vollziehen und sein Schicksal erfüllen zu können.
Für die vier Fremden beginnt ein grausames Spiel – jene eine Nacht zu überleben. Doch wie soll man ein Schicksal bekämpfen, welches bereits vorbestimmt scheint? Wie soll man einen Mörder aufhalten, der vielleicht nicht einmal ein Mensch ist?
Zwischen Blut und Schnee beginnen die vier Fremden das grausame Geheimnis des Mörders, aber auch ihrer eigenen Identitäten zu lüften.
Mögen die Spiele beginnen.


ZUSAMMENFASSUNG

Ich hab zum ersten mal von diesem Autor gelesen und muss sagen, dass er einen wirklich tollen und hochwertigen Schreibstil hat.
Der Autor entführt den Leser in eine gruselige und mystische Welt, in der man Langeweile nicht finden wird.
Beide Geschichten haben mich in ihren Bann gezogen, Jodas Goat war mehr Mystisch, unheimlich und gruselig und Midnight Solitaire war  action geladener und hatte einen rasanten Erzählstil.
Auf jeden Fall weiß der Autor was er da tut! Mir haben die Charaktere und vor allem auch die Atmosphäre im Buch sehr gefallen.
Das absolute Highlight für mich ist, dass man dieses Buch wenden kann. Ein absoluter Hingucker !


FAZIT

Zwei gelungene und spannende Novellen. Klare Leseempfehlung!


BEWERTUNG

4 von 5 Eulen

No Comments

Post A Comment

11 + 4 =