Nici Hope – Meph

Autor: Nici Hope
Seiten: 89
*Rezensionsexemplar


KLAPPENTEXT

Autorin Lynn zieht sich an einen Bergsee zurück, um ungestört zu Schreiben.Dann trifft sie Meph und gerät in einen Strudel aus Illusion, Inspiration und Intensität.Eine Mystery-Horror-Novelle mit Sexappeal!


ZUSAMMENFASSUNG

Mein zweites Buch von der lieben Nici und ehrlich gesagt konnte ich es nach Samael rising gar nicht lange abwarten.
Nici beherrscht es einfach trotz weniger Seiten, so wahnsinnig viel zu erzählen und vor allem einen mitzureißen.
Das Buch ist ein Sog aus einer wahnsinnigen interessanten, gruseligen, erotischen und wirklich sehr sonderbaren Geschichte. Nici ist überraschend anders und hebt sich von allem ab, was ich bisher gelesen habe. Von Seite eins an nimmt Nici einen gefangen, entführt mit ihren Worte in ihr geschaffenes Reich. Auch hier konnte ich mich der Geschichte nicht entziehen.
Meph als Charakter hat mir unwahrscheinlich gut gefallen.
Die einzige enttäuschend ist, dass das Buch leider viel zu schnell ausgelesen ist. Man sich selbst an diesen blauen See geträumt hat und würde am liebsten ewig verweilen.


FAZIT

Ein unglaublich prickelndes, spannendes und überraschendes Buch. Ein Buch was einen gefangen hält und einen nicht mehr los lässt.
Meph, Mephisto, Muse, Monster..
Anders, einzigartig, überaschend, Nici!


BEWERTUNG

5 von 5 Eulen

No Comments

Post A Comment

zwei × 4 =