Drea Summer – Dein Tod ist mein Freund

Autor: Drea Summer
Genre: Thriller
Seiten: 154
*Rezensionsexemplar


KLAPPENTEXT

– Der Tod ist mein Freund. Ich brauche ihn, um zu überleben. –

Helga und Frank Körner erfüllen sich endlich den langersehnten Wunsch vom eigenen Haus und ziehen von Deutschland in die Steiermark. Allerdings wirft das Schicksal bereits am Abend ihrer Ankunft erste schwarze Schatten. Das Gefühl, beobachtet zu werden, ist nur der Anfang eines seelischen Martyriums. Helga werden mysteriöse Botschaften zugespielt, und die Nachbarn meiden das Ehepaar wie Aussätzige. Nach und nach zieht das Grauen in ihren Alltag ein, sie fühlen sich ihres Lebens nicht mehr sicher.

Alle Spuren führen zu dem Haus am Waldrand, in dem vor fünfzehn Jahren ein schreckliches Verbrechen verübt wurde.

Doch niemand glaubt ihnen, bis es zu spät ist …


ZUSAMMENFASSUNG

Ich habe mich wirklich sehr über dieses Buch gefreut und ich wurde nicht enttäuscht. Drea Summer hat mich in eine absolut spannende und fesselnde Geschichte entführt. Gekonnt hielt sie mich total in ihrem Bann. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen. Die Autorin entführt den Leser einmal in die Gegenwart und in die Zukunft. Stück für Stück setzt sich das Puzzle zusammen und man fiebert richtig mit. Das Buch aus den Händen zu legen, war mir unmöglich. Drea erschafft eine unheimliche Atmosphäre die an der ein oder anderen Stelle richtig für Gänsehaut sorgt.
Die Charaktere sind Drea auch hier wieder gelungen, ich mag es wenn sie authentisch sind und nicht so aufgesetzt und zu perfekt. Es macht die Charaktere echt und man kann sich besser in sie rein versetzen. Das absolute Highlight fand ich die Perspektiven des Psychopathen, denn Drea Summer lässt tief in die Abgründe blicken.

Zum Ende gibt es den großen Hammer, mehr möchte ich aber nicht verraten.


FAZIT

Ein absolut gelungenes und spannendes Buch was man nicht aus der Hand legen kann. Absolute Leseempfehlung.


BEWERTUNG

5 von 5 Eulen

No Comments

Post A Comment

sechs + vier =