Michael Meisheit – Wir sehen dich sterben

Autor: Michael Meisheit
Genre: Thriller
Seiten: 448
Verlag: Heyne
*Rezensionsexemplar


KLAPPENTEXT

Berlin: An einem Dezembersonntag soll MyView der Weltöffentlichkeit präsentiert werden. Bei dem geheimen Projekt wurde eine bahnbrechende Technologie entwickelt: Mithilfe eines Chips im Sehnerv kann das Blickfeld eines Menschen live auf einen Bildschirm übertragen werden. Einen Tag vor der Präsentation entdeckt die junge Wissenschaftlerin Nina Kreutzer Videostreams, die durch die Augen von sechs ihr unbekannten Menschen blicken lassen. Menschen, die offensichtlich nicht wissen, dass ihnen ein Chip implantiert wurde – und die jetzt einer nach dem anderen ermordet werden. Zusammen mit dem Polizisten Tim Börde beginnt für Nina ein Wettlauf gegen die Zeit …


ZUSAMMENFASSUNG

Bei diesem Buch kommt der Leser vollkommen auf seine Kosten. Ein spannender Plot, der es definitiv in sich hat. Langeweile wird man in diesem Buch vergebens suchen. Der Autor versteht Twist gekonnt einzusetzen. Auch schafft es der Autor den Leser komplett in seinen Bann zu ziehen. Lesesucht pur! Ich wollte dieses Buch zu keiner Sekunde weglegen (leider muss man ja gewisse Dinge nunmal tun). Dies war mein erstes Buch von dem Autor und wie ich gelesen habe, schreibt er sonst Liebesromane, nun ich kann euch beruhigen, er kann Thriller! Und wie er es kann! Also schnappt euch das Buch und lasst euch entführen.


FAZIT

Ein wahnsinnig gutes Buch, das spannende Stunden verspricht und die Gefahr bietet, sich in dem Buch völlig zu verlieren.


BEWERTUNG

5 von 5 Eulen

No Comments

Post A Comment

13 − 9 =